Aufschiebeverhalten

Prokrastination

ist ein Vermeidungsverhalten. Wenn man eine Sache verschiebt, vermeidet man

1. die Bewertung des Ergebnisses von anderen,
2. die eigene Bewertung des Ergebnisses und
3. die schlechten Gefühle, während man die Aufgabe erledigt.

Aufschieben ist eine erlernte Strategie, sein Selbstwertgefühl zu schützen.

Systemisches Coaching ist eine zielgerichtete Methode, um die Sicht- und Handlungsweisen zu erweitern und einen selbst gewählten Meilenstein zu erreichen. Der Coach erhält einen klar definierten Auftrag und schlägt die Mittel zur Umsetzung des Auftrages vor. Dazu kann zum Beispiel die regelmäßige Reflexion zählen, ob und wie man einen anvisierten Arbeitsabschnitt meistern konnte. So lassen sich die Erfolgsfaktoren identifizieren und für die Zukunft nutzbar machen.

Ein guter Coach macht sich nach absehbarer Zeit überflüssig.

 

cover-leyhausen

Herder Taschenbuch: Malte Leyhausen

Jetzt tu ich erstmal nichts – und dann warte ich ab.

Wie es sich mit Aufschieberitis gut leben lässt.